1,2 Millimeter reichen

Und wenn wenig Platz zur Verfügung steht, dürfen es auch nur 0,9 Millimeter sein. Sparen ist ja in aller Munde und generell eine gute Sache, wenn es dem Verbraucher zu Gute kommt. Wie immer, kann etwas Positives auch ins Negative gedreht werden.

Worum es hier geht?

Das ist simpel und schnell erklärt. Lebensmittelhersteller sind verpflichtet auf ihren Produkten eine Zutatenliste auszuweisen. Ohne auf deren Wahrheitsgehalt einzugehen, lassen diese sich bis jetzt zu mindest einigermaßen recht gut lesen. Demnächst ist es den Herstellern erlaubt, die Schrift jeder Zeile der Liste auf maximal 1,2 Millimeter zu begrenzen. Sind die Verpackungen kleiner, dürfen es auch nur 0,9 Millimeter sein.

So wird effektiv verhindert, daß sich der Verbraucher intensiv mit der Zutatenliste beschäftigt. Schlicht und einfach dadurch, daß er diese nicht lesen kann. In den Einkaufskorb wandert also unbedacht die Dinge, die man aus der Werbung eingehämmert bekommt. Nachdenken und nachprüfen wird deutlich erschwert und somit komplett ausgeblendet.

Die Hersteller jubeln, könne sie doch mehr unwahre Behauptungen auf ihren Produkten platzieren und die Kontrolle der Verbraucher wird immens erschwert bzw. eigentlich verhindert.

Wenn Bild und Aufschrift der Konserve leckeres Gulasch versprechen, befindet sich in Wahrheit nur billiger Chemie Ersatz drin und keiner nimmt dies mehr wahr. Nicht, weil er nicht will, sondern weil er komplett demotiviert ist. Über Jahre dazu erzogen, Gegebenheiten der Industrie als Unabdingbar hinzunehmen. Hilfloses Schulterzucken als letztliches Überbleibsel menschlicher Reaktion. Weggucken gefördert von der Politik und mit offenen Armen von der Industrie begrüßt.

Was nützt es, wenn vorne auf der Verpackung mit großen Buchstaben steht “ohne Geschmacksverstärker” und auf der Rückseite in 0,9 Millimeter kleiner Schrift “Hefeextrakt” erwähnt wird?! Viele glauben diesen Versprechungen und die Hersteller holen sich über diese Dummheit einen nach dem anderen runter. Vor lauter Lachkrämpfen kriegen die sich nicht ein und die Finger sind vom Geld zählen ganz wund.

Politik und Wirtschaft haben es geschafft, was wissenschaftlich wahrscheinlich nicht nachweisbar ist: Das Denken der Konsumenten ausgeschaltet!

Du fühlst Dich nicht angesprochen? Ich wette dagegen!

– – –

Nach zu Denken:
Konzentrationen im Essen
Abgespeist
Foodwatch
Lebensmittelklarheit

flattr this!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>