Kategorie-Archiv: Politik

TTIP, TISA und 500 Millionen mal Schweigen

518 Wörter | einsortiert in Menschen + Politik | 08. Juli 2014 | Kommentare (0)

Ja, TTIP und TISA machen mir Angst. Fassungslosigkeit und Erschrockenheit drohen mich zu lähmen. Schnüren mir den Hals zu.

Noch mehr Angst bereitet mir die Beobachtung, die Rückgratlose Mentalität der Deutschen hat sich über ganz Europa ausgebreitet.

Rückgrat raus

© A. Paul Weber

Diese ewige Betonung der “starken Deutschen” zeichnet ein komplett falsches Bild und verzerrt die Wirklichkeit. Seit unser unsäglichen Vergangenheit machen wir den Buckel untertänig krumm. Wenn dieses aber schon zur Führungsposition in Europa reicht, weil Geld über Moral gestellt wird, ist der Rest nur ein Schatten seiner Selbst.

Es wird viel geschrieben, weil Papier geduldig ist. Jedes Medium, welches Reichweite hat, fühlt sich beflissen seinen Schmand beizutragen. Hinter den Worten steckt aber keine Kraft und noch weniger Energie. Positionen lassen sich erahnen, eine Lautsprache scheint verboten zu sein. Seit Monaten lese ich von keinem Aufruf zur offenen Stellungsnahme. Bloß nicht auffallen und womöglich als Auslöser gebrandmarkt zu werden, scheint als Fessel zu genügen. Lieber gemütlich in der Gefängniszelle sitzen, als eine Revolte mit ungewissem Ausgang anzuzetteln.

Ihr WEICHEIER!

Ich weiß, dass Großschrift im Internet mit Schreien gleichgesetzt wird, doch genau das möchte ich.

HAUEN 500 MILLIONEN EUROPÄER MIT DER FAUST AUF DEN TISCH, KRIECHT DER KLEINE AMERIKANER (300 Millionen Menschen) LEISE WINSELND UNTER DIE KÜCHENBANK UND ZIEHT DEN SCHWANZ EIN!!!

Da die Wirtschaftsmonopole in den USA zu Hause sind und Geld die Welt regiert, lutscht Europa ergiebig den amerikanischen Stiefel sauber. Mir ist der Ursprung des Satzes “Hast du keinen Arsch in der Hose?” unbekannt, aus Europa kann er nicht stammen.

Die USA ist Bankrott und beansprucht ihre Führungsposition. Ohne es verifizieren zu können, gehe ich davon aus, dass “mit gutem Beispiel voran gehen” weltweit ein Begriff ist. Amerika ist in der Entwicklung sitzen geblieben. Doch statt dieses Konsequenzen hat, wurden lieber die Regeln angepasst. Und die Medien haben sich willentlich untergeordnet bzw. angepasst.

TTIP und TISA können Europa weiter bringen, doch die Richtung ist Falsch. Auch wenn das Wort “Frei” Bestandteil ist, wird es sich als Einbahnstraße entpuppen. Europa kastriert sich selber. Wir werden die Schmerzen zu spüren bekommen. Wir verdienen diese Schmach, weil wir mutlos, uninteressiert und schweigsam sind. Das Bild von “Nichts hören, Nichts sehen, Nichts sprechen” könnte derzeit nicht Besser dargestellt werden.

Wenn es wirklich ein Europa geben soll, dann erhebt endlich eure Stimme, oder lasst sie auf Ewig verstummen!

ICH KANN EUCH NICHT HÖREN!!!

- – -

92% der Lobby Arbeit für TTIP gehen von der Wirtschaft aus, nur zu 4% findet die öffentliche Meinung Gehör. (Artikel dazu bei SZ)

USA beharren auf Führungsanspruch

684 Wörter | einsortiert in Politik | 01. Juni 2014 | Kommentare (0)

Wurde mein Artikel über die Gewichtung bei den Verhandlungen zu TTIP von der Führungsebene der USA gelesen? Warum sieht sich Präsident Obama genötigt vor der Elite-Militärakademie “West Point” den Führungsanspruch der USA in der Welt zu betonen?

Bestätigt wurde auch ein weiterer Punkt.
Weiterlesen

Neoliberalismus oder was?

456 Wörter | einsortiert in Politik | 31. Januar 2013 | Kommentare (0)

Ich habe gerade einen interessanten Artikel zum Thema Neoliberalismus auf BlickLog gelesen, der meine Gedanken rotieren läßt. Ich hatte mir erst überlegt, mich in den Kommentaren nieder zu lassen, doch das ist mir nicht nachhaltig genug.

Darum nun hier, wo es hingehört.

Weiterlesen

FDP im Sommerloch Desaster

311 Wörter | einsortiert in Politik | 19. Juli 2012 | Kommentare (0)

Müßig, Überflüssig und so Hirnrissig, daß ich nicht nur Lachen mußte, sondern unbedingt was dazu schreiben, auch wenn viele Medien dieses Thema (scheinbar Dankbar) aufgenommen haben.

Subventionierter Griechenland Urlaub!

Weiterlesen

FDP und Grüne reißen Kinder aus dem Familienverbund

1224 Wörter | einsortiert in Menschen + Politik | 05. Mai 2012 | Kommentare (0)

Gerade von den Grünen hätte ich eine andere Haltung erwartet. Bin aber Dankbar, daß diese ihre Position rechtzeitig vor der Schleswig-Holstein Wahl bezogen haben. Mein Kreuz haben sie sich nicht verdient.

Die FDP möchte eh, daß beide Elternteile nur an ihre Karriere denken und Kinder möglichst an Elite-Universitäten gedrillt werden. Daß die FDP keinen Realitätssinn mehr hat, haben inzwischen schon mehr Menschen mitbekommen. Die Wahlergebnisse sprechen Bände.

Kindererziehung ist Mittelalter!

Weiterlesen

Verfolgungswahn unserer Innenminister

908 Wörter | einsortiert in Politik | 26. Oktober 2011 | Kommentare (0)

Friedrich fragt, wie die Rechte der analogen Welt auf die digitale übertragen werden kann. Kurz: Gar nicht. Ein Vergleich zur DDR sei erlaubt. Mauern konnten eine real analoge Welt einschließen und die Bürger kurz halten. Die Entwicklungen und Auswirkungen sind allgemein bekannt.

Und nun?

Weiterlesen

Griechenland

714 Wörter | einsortiert in Menschen + Politik | 20. Oktober 2011 | Kommentare (0)

Tut es noch Not und bzw. oder ist es bei den heutigen Verflechtungen noch möglich, sich auf einen Aspekt zu konzentrieren? Natürlich und gerade erst Recht, denn auch im Großen gelten die Prinzipien von Ursache und Wirkung.

Nicht verstanden?

Weiterlesen

Politik mit den Entwicklungen überfordert

469 Wörter | einsortiert in Politik | 19. Oktober 2011 | Kommentare (0)

Wenn es nicht so Ernst wäre, könnte man die aktuellen Aussagen unserer Politiker für gelungenes Schmierentheater halten, welches selbst einen Mario Barth übertrumpft. Dummerweise werden diese Personen nicht dafür bezahlt, auf irgendwelchen Hinterhof Bühnen ihre Lächerlichkeiten zu präsentieren, sondern stehen diese in der Verantwortung einen Staat mit 80 Millionen Einwohner zu leiten.

Leute wie Hans-Peter Uhl zeigen, daß Menschen über 60 das Internet nicht wirklich kapieren. Statt dessen hängen sie altertümlichen Vorstellungen der totalen Überwachung hinterher. Diese totale Kontrolle hatten wir schon mal vor über 60 Jahren. Ich habe mit diesem Kapitel rein garnichts zu tun und muß immer noch darunter leiden.

Weiterlesen

Die Möchtegern-Macht der Datenschützer

634 Wörter | einsortiert in Politik | 26. September 2011 | Kommentare (0)

Datenschutz ist gut! Das Vorhandensein einer Behörde zu diesem Zwecke implementiert aber auch zwei Tatsachen. Es gibt Daten, die Jemand anderes für Schützungswürdig hält und dieser Jemand spricht uns die Verantwortung ab, diese selber zu schützen. Wobei diese Behörde keinen Unterschied macht, ob wir deren Publikation gewollt haben und uns anmaßen, diese Entscheidung selbständig zu treffen, oder dieses aus Unkenntnis über die Zusammenhänge tun.

Wozu sind Datenschützer da bzw. gut?

Weiterlesen